Irland Euro Münzkatalog mit Werten

Umlaufmünzen aus Irland

Münze Irland 2 Euro 2002
2 Euro 2002 (2002-2006)

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
2 EURO
EIRE 2002
Wert - 3-4 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2008
2 Euro 2008 (2007- )

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
2 EURO
EIRE 2008
Wert - 3-5 USD

 

 

Münze Irland 1 Euro 2002
1 Euro 2002 (2002-2006)

Bimetall - Kupfer-Nickel/Nickel-Messing
1 EURO
EIRE 2002
Wert - 2-3 USD

 

Münze Irland 1 Euro 2011
1 Euro 2011 (2007- )

Bimetall - Kupfer-Nickel/Nickel-Messing
1 EURO
EIRE 2011
Wert - 3-5 USD

 

 

Münze Irland 50 Euro Cent 2002
50 Euro Cent 2002 (2002-2006)

Messing
50 EURO CENT
EIRE 2002
Wert - ~1 USD

 

Münze Irland 50 Euro Cent 2015
50 Euro Cent 2015 (2007- )

Messing
50 EURO CENT
EIRE 2015
Wert - 2-4 USD

 

 

Münze Irland 20 Euro Cent 2003
20 Euro Cent 2003 (2002-2006)

Messing
20 EURO CENT
EIRE 2003
Wert - <1 USD

 

Münze Irland 20 Euro Cent 2007
20 Euro Cent 2007 (2007- )

Messing
20 EURO CENT
EIRE 2007
Wert - <1 USD

 

 

Münze Irland 10 Euro Cent 2003
10 Euro Cent 2003 (2002-2006)

Messing
10 EURO CENT
EIRE 2003
Wert - <1 USD

 

Münze Irland 10 Euro Cent 2008
10 Euro Cent 2008 (2007- )

Messing
10 EURO CENT
EIRE 2008
Wert - <1 USD

 

 

Münze Irland 5 Euro Cent 2008
5 Euro Cent 2008 (2002- )

verkupferter Stahl
5 EURO CENT
EIRE 2008
Wert - <1 USD

 

 

Münze Irland 2 Euro Cent 2007
2 Euro Cent 2007 (2002- )

verkupferter Stahl
2 EURO CENT
EIRE 2007
Wert - <1 USD

 

 

Münze Irland 1 Euro Cent 2005
1 Euro Cent 2005 (2002- )

verkupferter Stahl
1 EURO CENT
EIRE 2005
Wert - <1 USD

 

 

Euro-Gedenkmünzen aus Irland - Tabelle mit Preisen

Münze Irland 5 Euro 2003
5 Euro 2003

Kupfer-Nickel
Special Olympics Spiele
5 EURO / SPECIAL OLYMPIC WORLD GAMES IRELAND 2003 / Nennwert und mehrfarbiges Spielelogo
EIRE 2003
Wert - 10-20 USD

 

 

Münze Irland 2 Euro 2007
2 Euro 2007

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
50. Jahrestag der Römischen Verträge
2 EURO / Bezeichnung und Karte
CONRADH NA ROIMHE 50 BLIAIN / AN EORAIP / EIRE 2007 / Offenes Vertragsbuch, Sterne um
Wert - 4-6 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2009
2 Euro 2009

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
10. Jahrestag der WWU (Europäische Wirtschafts- und Währungsunion)
2 EURO / Bezeichnung und Karte
EIRE / AEA 1999-2009 EMU / Stilisierte Figur mit Euro-Symbol, Sterne um
Wert - 5-7 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2012
2 Euro 2012

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
10. Jahrestag der Euro-Münze
2 EURO / Bezeichnung und Karte
EIRE / 2002 2012 / Euro-Symbol auf Globus mit kindlicher Darstellung, Sterne um
Wert - 5-7 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2015
2 Euro 2015

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
30. Jahrestag der Europaflagge
2 EURO / Bezeichnung und Karte
EIRE / 1985 2015 / Menschen rund um die Flagge mit Sternen, Sterne um
Wert - 4-6 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2016
2 Euro 2016

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
100. Jahrestag des Osteraufstands
2 EURO / Bezeichnung und Karte
HIBERNIA / 1916 2016 / EIRE 2016 / Statue von Hibernia thront an der Spitze des General Post Office Gebäude, Strahlen und Sterne um
Wert - 4-6 USD

 

Münze Irland 2 Euro 2019
2 Euro 2019

Bimetall - Nickel-Messing/Kupfer-Nickel
100. Jahrestag des First Dáil (erste Sitzung des irischen Parlaments)
2 EURO / Bezeichnung und Karte
AN CHEAD DAIL / EIRE 2019 / Stilisiertes Bild der Round Hall des Dublin City Hall
Wert - 3-5 USD

 

 

Beschreibung der irischen Euromünzen

Irland (irl. Eire, engl. Irland)
Hauptstadt: Dublin Fläche: 70273 km2
Bevölkerung: 4,59 Millionen (2013)
Amtssprachen: Irisch, Englisch
Währung vor Einführung des Euro: Irisches Pfund = 100 Pennies
Datum der Einführung des Euro: ab 1. Januar 1999 in bar, seit 1. Januar 2002 in bar
Staatsoberhaupt: Präsident
Regierungsform: Parlamentarische Republik

 

 

Nach dem Übergang zu einer einheitlichen europäischen Währung änderten die Iren das Design ihrer Münzen nicht radikal. Wie zuvor ist die Vorderseite der irischen Münzen mit der Keltischen Harfe verziert – dem Staatssymbol Irlands. Der einzige Unterschied zu den alten in Pfund denominierten Münzen: 12 Sterne der Europäischen Union um den Umfang. Rechts von der Harfe steht das Prägejahr, links der Name des Ausgabestaates auf Irisch: EIRE (IRLAND).
Das neue Design wurde vom irischen Künstler Jarlath Hayes entworfen. Auf dem Territorium der britischen Inseln erschien die Harfe – das Staatssymbol Irlands – im 13. Jahrhundert v. Chr. dank der phönizischen Kaufleute und Seefahrer. Zuerst wurde sie nach Irland gebracht, von wo sie bereits nach Wales und Schottland gelangte, und erschien erst in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts auf dem Kontinent unter dem Namen „Englische Zither“.

In Irland gilt die Harfe als lokale Erfindung, deren Prototyp die viersaitige Kruit oder Mole (chrotta, cruit, clairseach) war, die sogar unter den keltischen Stämmen bekannt war. Kruit ist ein kleines, leierähnliches Instrument, etwa 60 cm hoch. Es wurde am Gürtel getragen und zum Spielen wurde eine spezielle Platte (Plektrum) verwendet. Die dreieckige Harfe, die von den Phöniziern auf die Insel gebracht wurde, begannen die Iren auch, Kruit auf lokale Weise zu nennen. Sie verbesserten das Instrument, indem sie den Rahmen verstärkten und die Saiten aus Pferdehaar durch solche aus Kupfer, Silber oder sogar Gold ersetzten. Und das war keineswegs Verschwendung oder eine Laune. Indem sie Harfen mit Gold und Edelsteinen verzierten, versuchten die Iren, ihr Vermögen zu bewahren. Laut Gesetz konnte jeglicher Besitz wegen Schulden konfisziert werden, aber niemand hatte das Recht, die Harfe wegzunehmen.
Hinweise auf die irische Harfe finden sich häufig in alten keltischen Mythen und Legenden. Darüber hinaus sind in verschiedenen Provinzen Irlands Bilder der Harfe auf in Stein gemeißelten Reliefs erhalten geblieben, deren Ursprung auf das 8. bis 10. Jahrhundert zurückgeführt wird, als die traditionelle irische Harfe florierte. Derzeit sind nur 14 erhaltene alte Instrumente und ihre Fragmente bekannt.
Zum ersten Mal wurde die Harfe im 13. Jahrhundert zum Symbol Irlands. Im französischen Wappenkatalog von 1280 zeigte das Wappen des irischen Königs eine goldene Harfe auf blauem Hintergrund, die die irischen Musiktraditionen, ihr Alter und ihre Bedeutung für die nationale Kultur symbolisierte. Nach der Gründung des Königreichs Irland im Jahr 1541 wurde die Harfe zum Emblem des neuen irischen Staates. Ihr Bild wurde auf dem Wappen verwendet und erschien im selben Zeitraum erstmals auf nationalen Münzen.
Nach der Erlangung der Unabhängigkeit wählte Irland die Harfe erneut als Symbol, das zum Staatswappen wurde. Ihr Bild wird nicht nur auf dem Wappen verwendet, sondern auch auf offiziellen Dokumenten, Regierungs- und Präsidentensiegeln, Pässen und Münzen.

Obwohl die Republik Irland eine eigene Münzstätte hat, wurden einige Münzen dieses Staates in anderen europäischen Ländern geprägt. So wurde beispielsweise die Ausgabe von 1-, 2- und 5-Cent-Münzen im Jahr 2002 bei der Royal Mint of Great Britain und im Jahr 2007 bei der Paris Mint in Auftrag gegeben. Darüber hinaus wurden in Finnland (2006, 2007) und den Niederlanden (2009, 2012) regelmäßig Münzen in numismatischen Sets mit verbesserter Prägequalität hergestellt. Gleichzeitig gibt es keine Münzstättenbezeichnungen, daher ist es unmöglich, den Prägeort der Münze zu bestimmen.

 

 

 

 

 

 

300*250